level 3-4
Level
413
Km
9.350
Meter
level 3
Partnertour

Highlights: E-MTB Transapennin Gran Sasso - fun & sportif

Unsere Alternative zu Transalp: Hochgebirge und Meer unter der Sonne des Südens

Im Süden Italiens erleben Sie das pure „Transfeeling“ mit Wettersicherheit und Einsamkeits-Garantie. Von Rom bis Pescara überqueren Sie den Apennin, den längsten Gebirgszug Europas. Dabei rückt der höchste Gipfel, der Gran Corno mit 2912 m zum Greifen nahe. Sie durchqueren das größte Hochtal, den Campo Imperatore, mit 16 Kilometer Länge und 5 Km Breite in 1800 m Höhe. Sie erleben drei Nationalparks und 

bedeutende historische Stätten wie das Amphitheater Alba Fucens oder die kaiserlichen Villen und Gärten von Tivoli. Dieses Ensemble der Superlative genießen Sie unter der beständigen Sonne des Südens, in erstklassigen Charme & relaX Hotels “ oder Agriturismo mit besonderem Flair, mit fantastischer Abruzzischer Küche und einem relaxten Ausklang am Sandstrand der Adria.

Highlights: E-MTB Transapennin Gran Sasso – fun & sportif

Partnertouren

Ideal für Partner mit unterschiedlichem Untersatz. Parallel läuft die gleiche Tour für MTB.

Natur

Jeden Tag ein gewaltiges Panorama: Gran Sasso (2.912 m), Campo Imperatore (1.800 m), Sirente-Velino(2.487), die Ebene von Fucino, Adria. Durchqueren Sie drei Naturparks.

Wellness

Kultur

Tivoli, Archeologische Ausgrabungen von Alba Fucens mit Amphitheater, Renaissancefassaden von Tagliacozze, mittelalterliches Dorf Santo Stefano.

Wein

der Montepulciano d`Abruzzo , der erlesene Cerasuolo d`Abruzzo und der Trebbiano d`Abruzzo.

Küche

ein Meer voller Geschmack. Spezialitäten sind Pasta mit Safran, zartes Lammfleisch und fangfrischer Meeresfisch. Bereits von der abruzzesischen Vorspeise, die aus 6-8 köstlichen Appetizern besteht, könnte man schon ins Schwärmen geraten.

Anreise

Besonders günstige Flüge nach Rom und zurück ab Pescara.

Reiseablauf

1

TAG 1

Anreise nach Tivoli in das elegante Hotel in historischen Mauern.

Blick über die Lichter der Großstadt Rom. Abendessen im Hotelrestaurant oder Terrasse.

2

TAG 2

Lago Turano. 1.900 hm; 65 km
Das Thyrenische Meer lassen wir hinter uns, wenn die ersten Anstiege in die Laubwälder des Nationalpark Monti Lucretili führen. Mit einem freundlichem “Salve” schnurren uns gleich hinter Tivoli die römischen Rennradler entgegen. Dann wird es schotterig, ruhig und einsam. Laubwälder über weichen Hügeln soweit das Auge reicht. Ab Ovindoli Bustransfer in das gemütlichen Agriturismo in Panoramalage über dem klaren Bergsee. Schwimmen im See und Erkundung des malerischen Ortes Castel di Tora, das zu den, per Prädikat ausgezeichneten schönsten Dörfern Italiens zählt. 55 km und 1150 hm.
3

TAG 3

Celano. 2.000 hm, 107 km.
Über den Pass am Monte Bove führt die antike Römerstraße Via Valeria nach Tagliacozze, das für seine historischen Renaissance Fassaden berühmt ist. Weite fruchtbare Ebenen werden auf dem Weg nach Alba Fucens durchquert. Ausgrabungen förderten hier ein antikes Forum und ein Amphitheater für Gladiatorenkämpfe zu Tage. Bustransfer von Alba Fucens bis Celano. Die schroffen Felswände des Sirente-Veltino Gebirges leuchten in der Abendsonne hoch über unserem Weg nach Celano. Eine trotzige Burg wacht schon seit Hunderten von Jahren über den Ort und die alten Handelsstraßen der Avezzano Ebene. 
4

TAG 4

Paganica. 1.850 hm, 89 km.
Ein langer, asphaltierter Anstieg führt hinauf in die weiten Hochtäler des Nationalparks Sirente-Velino. Seit Jahrhunderten weiden hier Schafe, nichts scheint verändert in dieser zeitlosen Bergwelt. Ganz weit hinten sieht man die Trassen der Skilifte. Auf der anderen Seite des Gebirgszuges erwartet uns eine endlos erscheinende lange Abfahrt hinunter Richtung Aquila. Der Gran Sasso ist nun bereits in Sichtweite. Exklusiv stehen uns die unter Denkmalschutz gestellten noblen Räumlichkeiten des Hotels und der englische Park zur Verfügung. Das Abendessen wird stilvoll im ehemaligen Tee-Salon von livrierten Kellnern serviert. 
5

TAG 5

Campo Imperatore. 1.900 hm, 68 km.
Mit ständig wechselndem Panorama – Gran Sasso, Sirente-Velino, Navelli Hochebene, Linsenfelder oder Klatschmohnwiesen- hinauf nach Santo Stefano di Sessaia. In diesem Bilderbuchdorf schien die Zeit stehen geblieben zu sein. Von hier aus schlängelt sich eine schmale Asphaltstraße hinauf zum Campo Imperatore, ein mit 16 Kilometer Länge und 5 Km Breite in 1800 m Höhe gelegenes Hochtal der Superlative. Über uns nur noch die Gipfel des Gran Sasso, die höchsten Berge im Apennin. Unberührte Natur unter mächtigen Felswänden sind das Wahrzeichen dieses National Parks. Pferdeherden und Schafe grasen hier frei und ungestört. Auf den Almwiesen wächst die kostbare Safran- Krokusblüte. Nach dem letzen Anstieg wird plötzlich der Blick frei zur Küste. Endlos weit unter uns schlängeln sich weiße Straßen durch Olivenhaine und Weinberge.
6

TAG 6

Silvi Marina . 1.800 hm, 79 km.
Meer in Sicht. Ein Touch Toskana mit Weinreben und Olivenhainen. Dann weiße Sandstrände der Adria unter duftenden Pinienwäldern. Geschafft. Hinter uns liegen mindestens 260 Kilometer und 4700 Höhenmeter. Fast alle springen vom Bike direkt in die Wellen. Abendessen mit leckeren Fischspezialitäten im legeren Rahmen des Strandhotels auf hohem Niveau.
7

TAG 7

Mare e bicicletta 1.050 hm, 44 km
Am privaten Sandstrand oder Pool des Hotels relaxen oder eine Tour zum Ausradeln im hügeligen Hinterland. Nach dem Abendessen Gelato oder Ramazzoti auf der Strandpromenade, um die Reise relaxt ausklingen zu lassen.
8

TAG 8

Tag
Gemeinsamer Rücktransfer nach Tivoli (ca 3 Std.) im komfortablen Reisebus. Wenn Sie einen Gabelflug buchen, das heißt Anreise nach Rom und Abreise von Pescara ersparen Sie sich den Rücktransfer nach Tivoli und gewinnen so einen weiteren Urlaubstag am Meer.
Verlängerung des Urlaubs im Bikehotel Villa Rey Nähe Lago Trasimeno, ca. 2 Autostunden von Tivoli entfernt, in Richtung Norden.
Bei Buchung der Villa Rey in Kombination mit der Gran Sasso Tour bleiben Sie 7 Nächte und bezahlen nur 6. 

Reise Info

Kondition:

Fahrtechnik:

Biken für Könner mit sportlicher Kondition. Biketyp: E-Mountainbike

Termine: Anfang Mai bis Ende Oktober
Gesamtleistung: 6 Etappen, 413 km / 9.359 m.
Tagesleistung: 65-107 km 1.800 – 2.000 m
Anreise: Selbstanreise per PKW, Bahn nach Tivoli, Flug nach Rom.
MTB-Guide:
Begleitbus mit Guide Assistent:
Teilnehmerzahl:
GPS Servicepaket: GPS Tracks, Details zum Tagesablauf und der Streckenführung, Kartenausdruck mit eingezeichneter Route, Höhenprofil, Kulturführer, Einkehrtipps, Schutzengel-Hotline.
GPS: Auf dem GPS Leihgerät mit Farbdisplay sind die Tracks bereits installiert. Zur Leihausstattung gehören zudem der Lenkerhalter.
Preis 69 €. Besitzen Sie ein eigenes GPS so erhalten Sie die Tracks als Datenpaket.
Im Reisepreis enthalten: GPS-Servicepaket, 6 Ubernachtungen in Hotels der gehobenen Kategorie, 1 Agriturismo, 7 Früstücksbuffet, 5 mehrgängige Abendmenüs, Gepäcktransfer, exklusiver Rücktransfer.
Reisepreis: Reisepreis/Person bei 2 Personen: 1.695 €
Reisepreis/Person bei 4 Personen: 1.325 €
Mietbike: auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag:  180 €. Falls möglich reservieren wir Ihnen ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Höhenprofil

Mauris et ultrices justo, ut sollicitudin mi. Morbi sagittis nunc eget lorem semper, at tristique ipsum varius. Curabitur condimentum semper lacus.


Hotel

Transapennin Gran Sasso

Genießen Sie unter der beständigen Sonne des Südens erstklassigen Hotels und Agriturismo mit besonderem Flair.
Lassen Sie sich überraschen von der Vielfältigkeit der traditionellen Küche der Abruzzen.

Tivoli

Inmitten der Hügel außerhalb des Stadtzentrums von Tivoli begrüßt Sie das Hotel  in einer mittelalterlichen Burg. Freuen Sie sich hier auf einen Außenpool und einen Panoramablick auf die römische Landschaft. Ihr Fahrzeug können Sie kostenfrei parken.

Die klimatisierten Zimmer verfügen über Sat-TV, ein eigenes Bad und eine Badewanne. Einige Zimmer bieten Ihnen zudem einen Panoramablick auf Tivoli und die Landschaft.

Erholsame Momente versprechen die weitläufigen Olivenhaine  rund um das Hotel. Am großen Außenpool genießen Sie eine Aussicht über die Landschaft. Einstmals stand in dieser herrlichen Panoramalage die Villa des Catullo, dem berühmten römischen Poeten, später ein Olivetaner Kloster deren herrlicher Olivengarten immer noch die Gebäude umrahmt, dann die palastartige Sommerresidenz des Prinzen Massimo.

Lago Turano

Freuen Sie sich auf ein typisches rustikales Agriturismo in Panoramalage über dem See. Paola´s fantastische Küche ist bis Rom bekannt. In diesem symphatischen Famileinbetrieb werden Produkte aus der eigenen Landwirtschaft verwendet.

Die Zimmer sind sauber und gemütlich, zum Teil mit rustikalter Holzbalkendecke  und mit dem nötigen Komfort ausgestattet.  Sie verfügen über Sat-TV, ein eigenes Bad mit Dusche.

Celano

Das Hotel am Stadtrand von Celano ist von einer grossen Parkanlage mit Naturpool umgeben . Die klassisch elegant eingerichteten Zimmer sind mit einem TV, Minibar und Fliesenböden ausgestattet. Im eigenen Bad finden Sie einen Haartrockner und kostenfreie Pflegeprodukte.

Im eleganten Speiseraum, der komplett in dunklem Holz getäfelt ist, werden Spezialitäten der Abruzzen und ein Frühstück mit regional angebauten Produkten angeboten

Paganica

Die aus dem 16. Jahrhundert stammende Villa liegt in einem bezaubernd angelegten Garten und bietet Ihnen einen Außenpool, ein Restaurant und elegante Zimmer mit kostenlosem WLAN.

Die geräumigen Zimmer verfügen über einen Flachbild-Sat-TV, eine Minibar und Garten- oder Bergblick. Manche Zimmer sind mit antiken Wandfreskos dekoriert. In Ihrem eigenen Bad liegen Bademäntel, Hausschuhe und ein Haartrockner für Sie bereit.

Ein süßes und herzhaftes Frühstück wird Ihnen serviert und bei schönem Wetter können Sie es auch im Garten genießen. Das Restaurant, das typische Gerichte und Weine aus der Region Abruzzen serviert, verfügt über Wandmalereien und Gewölbedecken.

Ein unvergesslicher Hotelaufenthalt

Rigopiano

Das 4-Sterne-Hotel  bietet einen weitläufigen Garten mit einem Pool und Sonnenliegen, von wo aus Sie das Gebirgsmassiv Gran Sasso überblicken können.

Die einzigartigen Zimmer des Hotels überzeugen durch ein hübsch gestaltetes Wanddekor und schmiedeeiserne Betten. Ein LCD-TV und eine Minibar sind vorhanden. Die dominierenden Farben Schwarz, Braun und Weiß unterstreichen das edle Ambiente.

Als Gast im grossen Wellness Bereich  können Sie in der Sauna und im türkischen Bad entspannen. Außerdem stehen Ihnen ein Whirlpool, ein Innenpool und Aussenpool zur Verfügung.

Im eleganten Speiseraum, der komplett in dunklem Holz getäfelt ist, werden Spezialitäten der Abruzzen und ein Frühstück mit regional angebauten Produkten angeboten

Silvi Marina

Das Hotel befindet sich direkt am Strand in Silvi Marina und bietet Zugang zu einem eigenen Sandstrand. Es liegt umgeben von üppigen Gärten mit exotischen Blumen und Palmen. Entspannen Sie sich im Außenpool oder Whirlpool.

Ihr Zimmer mit Balkon bietet jeglichen Komfort.

Beginnen Sie Ihren Morgen mit einem köstlichen Frühstücksbuffet, das auf der Terrasse mit Meerblick angeboten wird.  Am  Abend speisen Sie im À-la-carte-Restaurant. Zum kulinarischen Repertoire gehören italienische Spezialitäten und frische Fischgerichte sowie eine breite Auswahl an Weinen der Abruzzen und italienischen Weinen.


Ähnliche Touren

slide-11-transalp-glacier_17-tandem
E-Bike
level 3-4
281
7.820
bike-hotel-villa-rey

Bikehotel VILLA REY

Bike Resort VILLA REY Umbrien Italien
5 / 2 reviews
per person

Partnertour

Level 3

slide-9-transapennin-gran-sasso_24_gran-sasso
E-Bike
5 / 2 reviews
per person
level 2-3
358
6.680

Photos

700 sasso3
t_gps_gransasso_l3-quer01
t_gps_gransasso_l3-quer02
t_gps_gransasso_l3-quer03
t_gps_gransasso_l3-quer04
t_gps_gransasso_l3-quer05

Gästebuch

Der beste Weg um mehr über diese Tour zu erfahren
5 based on 2 reviews
10 gennaio 2017

Transapennin Gran Sasso Uli Stanciu (Herausgeber Bike Magazin) & Wolfgang Renner (Inhaber Centurion – Renner): Uli´s Kommentar zur Silvia Rey Route: „Von der Planung her eine sehr schöne Tour, bei der man die Mitte Italiens gut kennen lernt. Absolute Highlights der Sirente Nationalpark und der Campo Imperatore. Auch gastronomisch war ich sehr angetan und würde sagen es war überdies auch eine kulinarische Reise. Kompliment: Es ist ALPS Tours gelungen, in diesem schwierigen Gelände die optimale Trasse zu finden.

10 gennaio 2017

Quer durch Italien von Rom bis zur Ostküste auf wunderschönen Schotterstraßen bergauf wie bergab. Zwischen knackigen Anstiegen gibt es immer wieder heiße Trails bergab die jedem Bikerherz eine riesen Freude bereiten! Immer, besonders am Campo imperatore gibts es eine wunderbare Weitsicht der traumhaften Landschaft. Die Unterkünfte sind spitzenklasse, vor allem die Agritourismo durch ihre Gemütlichkeit und durch die erstklassige Italienische Küche lassen sie das richtige Urlaubsfeeling aufkommen. Die Tour läßt wirklich keine Wünsche offen und macht Lust auf die nächste Tour!

Bewertung schreiben

Rating