Level
366
Km
3.680
Meter

Transalp Via Claudia - Trekking Bike - GPS

Mit Genuss von Seefeld zum Gardasee

Unser bewährter Klassiker für alle Transalp Einsteiger – mit der Sicherheit, auf alle Fälle Spass zu haben. Denn die Tour läuft parallel mit 2 verschiedenen Levels, der Version light und einer Version sportiv. So können Sie täglich ihr Level korrigieren, ihrem Können und der Kondition anpassen. Benannt wurde die Tour nach der Via Claudia Augusta, einer Römischen Kaiserstrasse, die vor 2000 Jahren als Handels- sowie Reiseroute zwischen der Adria und Bayern angelegt wurde.

Immer wieder fahren wir entlang der historischen Route, die von den wildromantischen Alpentälern Tirols über den Reschenpass, durch Apfel- und Weingärten Südtirols und das Trentino führt. Unser Ziel ist der mediterrane Gardasee. Durchqueren Sie mit uns beeindruckende Naturlandschaften, Naturschönheiten und -denkmäler. Begegnen Sie ganz unterschiedlichen Menschenschlägen, vernehmen Sie zwei Sprachen und unzählige Dialekte.

Highlights: Transalp Via Claudia –  Trekking Bike – GPS

Partnertouren

Natur

Inntal, Reschenpass, Ortlergruppe, Vinschgau, Südtiroler Weinstrasse,Trento, Gardasee.

Wellness

Wellness oder Sauna oder Pool bei mindestens 4 übernachtungen inklusive.

Küche

Täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet und mehrgängiges typisches Abendessen im Preis enthalten.

Wein

Südtiroler Weinstrasse

Reiseablauf

1

TAG 1

Anreise nach Seefeld in das 4-Sterne Hotel mit Wellness. Ein ganz besondere Ort um von der ersten Minute an entspannt in den Urlaub zu starten. Auf Wunsch werden Sie von Ihrem ALPStours Guide begrüsst und gemeinsam werden Tour und streckenführung Ihrer Transalp beschprochen.
2

TAG 2

Seefeld – Landeck 64 km, 850 m.
Ein kleiner Märchenwald nimmt uns am Ortsausgang von Ehrwald “in die Arme“. Im Anschluss beginnt der Anstieg zum ersten Pass, der uns leichte Schweissperlen auf die Stirne zaubert. Der Fernpass ist ein gewaltiger Felssturz, der sich den Reisenden vor 10.000 Jahren in den Weg legte. Nach dem Pass kommen wir zum Fernsteinsee und zur Schlossruine Sigmundsberg aus dem 15. Jahrhundert. Herzog Sigmund könnte mit einem modernen Ausdruck als “Playboy” bezeichnet werden, dem Jagd und Vergnügen wesentlich mehr bedeuteten als die Sorgen und Anliegen des Landes Tirol. Den schotterigen Fernpass hinab rollen wir weiter nach Nassereith und später über leichte Radwege durchs Gurgltal zur Fasnachtsstadt Imst. Am stromschnellen Inn entlang führt die Via Claudia Augusta nach Landeck, einer historische
3

TAG 3

Landeck –Oberinntal – Nauders. 54 km, 860 m.
Wir folgen dem Inn ins Oberinntal. Bis Pfunds radeln wir über weite Strecken auf der historischen Trasse, kommen durch malerische Dörfer und über die Steinbogenbrücke Kajetansbrücke. Tief im Inntal liegt der schweizerische Grenzort Martinsbruck, links reihen sich die vielen Spitzen der Sesvennagruppe, rechts liegen die Samnauner Berge. Bei Martina streifen wir kurz die Schweiz mit einem „Grüezi“. Mit der Norbertshöhe haben wir dann alle Anstiege hinter uns und erreichen Nauders im 3-Länder-Eck. Eng und romantisch aneinander geschmiegt liegen die südländisch anmutenden Bauernhäuser von Nauders auf einem sonnigen Plateau am Reschenpass. über Nauders thront Schloss Naudersberg. Wir machen es uns im Wellness-Bereich des Hotels gemütlich.
4

TAG 4

Nauders – Meran 89 km, 500 m.
Am Reschenpass (1508m) sind wir in Italien. „Buon Giorno Italia“. Der türkise Reschenstausee und der weisse Gipfel des Ortlers (3.905m) bilden ein Traumpanorama, die Kameras werden gezückt. N ur wenige Meter vom Dorf Reschen entfernt entspringt auf 1550m die Etschquelle. Schöne mittelalterlterliche Dörfer wie Mals und Glurns liegen auf dem Weg ins Vinschgau. Gut ausgebaute Radwege führen durch die Apfelplantagen und Weingärten. K ommt der Wind von hinten geht es rasend schnell, kommt er von vorn geht es auch schnell, denn wir fahren tendenziell bergab. Ein Blick zu Reinhold Messners Schloss Juval sei uns gegönnt und das Ziel Meran ist fast geschafft. Ein Saunabesuch und das leckere Abendessen unterstützen die Regeneration. 
5

TAG 5

Meran – Bozen 40 km, 300 m.
Meran gilt als die Perle Südtirols. Die schöne Altstadt mit dem Corso Libertà, der Meraner Freiheitsstrasse mit den eleganten Geschäften und Hotels, lädt auf ein original „Gelati“ oder einen morgendlichen C appuccino ein. Nach der Stärkung führt uns der Weg durch die unzähligen Apfelplantagen Nicht verpassen, den Blick auf die weissen, bizarren Spitzen der Dolomiten! Weitläufige Weinberge im Tal und an den Hängen sind die ständigen Begleiter auf dem Weg zu unserem Etappenziel Bozen. 5. Tag – Von Naturns nach Bozen – 60 km, 660 hm Am frühen Vormittag erreichen wir Meran. Cappuccino Pause unter Palmen im mondänen Kurort. Die Mittagsrast dagegen ist zünftig südtirolerisch im Törggelen-Geheimtipp mit selbstgemachtem Holunderblütensaft und kräftigem Speck. Tagesziel ist die Gemeinde Bozen.  
6

TAG 6

Bozen – Trento. 66 km, 300 m.
Durch die Weingärten am Hang geht es entlang der alten Fahrstrasse nach Kurtatsch. Nach einer kurzen Abfahrt ins Etschtal geniessen wir nun die markante Landschaft mit eindrucksvollen Bergriesen und schroffen Felsen auf dem Weg nach Mezzocorona. Hier befindet sich auch die Grenze zwischen der lateinischen und der nordischen Welt. Ab hier spricht der Italiener einen auf italiensch an. Immer der Etsch entlang rollen wir flussabwärts bis Trento. Frühe Ankunft mit Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel, der sich lohnt. Zu bewundern sind ein romanischer Dom (Baubeginn im 13. Jhd., Vollendung 300 Jahre später), ein mächtiges Schloss und schmucke Strassen mit schönen Häusern im Renaissancestil. Viel italienisches Flair versprühen Gelateria´s und Cappuccino Bars, knatternde Vespas und trendige Boutiquen. 
7

TAG 7

Trento – Lago di Garda. 53 km , 870 m.
Alles geben am langen Anstieg nach Sopramonte, hier geht es noch mal richtig zur Sache. An schönen Bergseen vorbei und abwärts ins Tal. An der Sarca entlang geht es auf den letzten Kilometern durch die von einem Felsturz geprägte Marocche in Richtung Lago di Garda. Oliven, Zypressen, Steineichen, Orangenbäume, Agaven erreichen hier ihre nördlichste Vegetationsgrenze. Das malerische Städtchen Arco mit seiner hoch herausragenden Burg und dem schönen, historischen Platz verführt zu einem letzten Gelati, oder? Und schon sind wir am Gardasee – wir haben es geschafft! 
8

TAG 8

Rücktransfer nach Ehrwald.
Nach dem Frühstück, individueller Rücktransfer nach Seefeld. Fahrzeit ca. 4 Stunden. 

Reise Info

Kondition:

Fahrtechnik:


Transfeeling light heisst bei uns, in gleichmässig langen Etappen und gemütlichem Tempo, auf gut ausgebauten Wegen die Alpen überqueren. Ideal für Mountainbikeeinsteiger und Transalp Neulinge. Leichte Biketouren führen in gemütlichem Tempo über Schotterwege, Radwege und ruhige Teerstrassen. Kleine Offroad-Passagen zum Schnuppern. Mit abwechslungsreichem Kulturprogramm, Cappuccino- und Mittagspause sorgen wir unterwegs für Erholung und Genuss. Tagesleistung: 610-970 hm, 46-75 km

Termine: Mitte Mai – Anfang Oktober
Termine Ladies only:
Gesamtleistung: 6 Etappen, 366 km / 3680 m
Tagesleistung: 40-89 km / 300-870 m
Anreise: Selbstanreise per PKW, Bahn nach Seefeld.
GPS Servicepaket: GPS Tracks, Details zum Tagesablauf und der Streckenführung, Kartenausdruck mit eingezeichneter Route, Höhenprofil, Kulturführer, Einkehrtipps, Schutzengel-Hotline.
GPS: Das GPS Leihgerät ist ein Garmin Oregon 400t/450t mit Farbdisplay. Die Tracks sind dort bereits installiert. Zur Leihausstattung gehören zudem der Lenkerhalter, Akkus und Ladegerät. Preis 69 €. Besitzen Sie ein eigenes GPS so erhalten Sie die Tracks als Datenpaket.
MTB-Guide: 1
Teilnehmerzahl: 6-11 pro Gruppe
Im Reisepreis enthalten: GPS-Servicepaket, 7 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Kategorie, 7 Frühstücksbuffet, 5 mehrgängige Abendmenüs, Gepäcktransfer, Rücktransfer. k.
Reisepreis: bei 2 Teilnehmern : xx Euro
bei 4 Teilnehmern : xx Euro
Grössere Gruppen: Preis auf Anfrag
Mietbike: auf Anfrage
Optional: Ruhetag im Wellness Hotel unterwegs oder Verlängerungsnacht/woche am Gardasee einplanen.


Höhenprofil

Trekking Transalp Via Claudia –  266 km / 3680 m


Ähnliche Touren

t_gps_umbrien_l2-_mg_11_05_umbrien_ebike_9601
Trekking Bike

Trekking Biken in Umbrien im grünen Herz Italiens

Italienischer Geheimtipp: Land der Burgen, Dörfer, Kirchen und Seen.
per person
40-50
Copyright: Markus Greber
Ebike in Umbrien
Trekking Bike

Trekking Bike Tour GPS in Umbrien

Italienischer Geheimtipp: Land der Burgen, Dörfer, Kirchen und Seen.
per person
40-50
t_gps_abruzzen_l2-thumb
Trekking Bike
5 / 2 reviews
per person
level 2
257
5.990
thumb-umbrien_9472
Trekking Bike

Transitalia - Trekking Bike Tour

Toskana, Umbrien, Latium
5 / 1 review
per person
level 2
285
5.700
t_gps_gransasso_l3-quer04
Trekking Bike
5 / 5 reviews
per person
level 3
358
6.680
t_gps_viaclaudia_l1-quer01
Trekking Bike
5 / 1 review
per person
366
3.680
tour-specials-biken-oliven_quer02

Special: Biken kulinarisch mit Olivenernte

Villa Rey - Lago Trasimeno
5 / 1 review
per person
level 2-3-4
specials-biken-kochkurs-img_0456

Kulinarische Woche mit Biken & Kochkurs

Villa Rey - Lago Trasimeno
5 / 2 reviews
per person
level 2-3-4
bikenwein

Kulinarische Woche mit Biken & Wein

Villa Rey - Lago Trasimeno
5 / 1 review
per person
level 2-3-4

Photos

t_gps_viaclaudia_l1-quer01
t_gps_viaclaudia_l1-quer01
t_gps_viaclaudia_l1-quer02
t_gps_viaclaudia_l1-quer03
t_gps_viaclaudia_l1-quer04

Gästebuch

Der beste Weg um mehr über diese Tour zu erfahren
5 based on 1 review
22 novembre 2016

Ein fröhliches hallo ans Alpstours Team ! Wir haben die Tour sehr gut überstanden, hat alles wunderbar geklappt. Auch unserem befreundeten Ehepaar hat die Tour gut gefallen, sie sind auch von eurer sehr guten Leistung beeindruckt. Die Hotels waren sehr gut gewählt, kurz um, es war ein sehr schönes Urlaubserlebnis. Nochmals Danke !

Bewertung schreiben